Kino in der Kirche

Die Teilnehmerzahl ist voraussichtlich auf 25 Personen beschränkt. Es gelten die Hygienevorschriften
Eintritt frei, Spenden willkommen

 

Freitag, 30. Oktober 2020, 20.00 Uhr

Swimming with men

Eric steckt mitten in der Midlife-Crisis: Seine Frau steigt in der Lokalpolitik auf, der Teenager-Sohn entfremdet sich täglich mehr von ihm und sein Job als Buchhalter langweilt ihn unsäglich. Als er abends seine gewohnten Bahnen im Schwimmbad zieht, bemerkt er plötzlich etwas Merkwürdiges: Eine bunt zusammengemischte Gruppe an Männern gleitet rhythmisch neben ihm durchs Becken. Den Synchronschwimmern fehlt jedoch noch ein Mann, um tatsächlich kunstvollere Schwebefiguren ins Wasser zu zaubern. Unversehens wird Eric in der herzlichen Amateurtruppe aufgenommen. Und während das Ballett in Badehosen tatsächlich immer besser wird, findet auch Eric neuen Mut, sein Leben nochmal auf den Kopf zu stellen und seiner Frau zu beweisen, dass weitaus mehr in ihm steckt, als sie für möglich hielt.

Spielfilm - Oliver Parker - Großbritannien 2018, 93 Minuten
__________________________________________________________________________________________________

Freitag, 27. November 2020, 20.00 Uhr
Das Familienfoto

Die drei Geschwister Gabrielle, Elsa und Mao könnten unterschiedlicher kaum sein: Gabrielle arbeitet als "lebende Statue" in Paris und ist ihrem Sohn viel zu unkonventionell. Elsa hadert mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch. Und der Spieleentwickler Mao ist trotz beruflichen Erfolgs noch gar nicht richtig im Leben angekommen. Die normalste ist da noch die demente Großmutter. Als der Großvater stirbt, ist die in alle Winde verstreute Familie gezwungen, sich zusammenzuraufen. Allein kann die alte Dame nicht bleiben; wie aber sollen die Kinder und Enkel eine Lösung für sie finden, wenn schon in ihrem eigenen Leben das pure Chaos herrscht ...?

Spielfilm - Cécilia Rouaud - Frankreich 2019, 95 Minuten

Freitag, 29. Januar 2021, 20.00 Uhr

Meine Tochter Anne Frank

Doku-Drama: Der Kaufmann Otto Frank kehrt 1945 als einziger Überlebender seiner Familie in tiefer Trauer aus dem KZ Auschwitz zurück nach Amsterdam. Doch durch das Tagebuch seiner Tochter Anne, in dem sie während der Zeit im Versteck vor den Nazis ihre geheimsten Träume, Ängste und Sehnsüchte mit erstaunlicher Reife und scharfem Witz niederschrieb, lernt er seine Tochter noch einmal ganz neu kennen und fasst unerwartet neuen Lebensmut. - Bonusmaterial: Zeitzeugeninterviews.

Spielfilm - Raymond Ley - Deutschland 2014, 90 Minuten

Freitag, 26. Februar 2021, 20.00 Uhr

Parasite

Die Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem grünlich-schummrigen Keller, kriechen für kostenloses WLAN in jeden Winkel und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent zum Kriminellen und großem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Bald schon sind die Kims unverzichtbar für ihre neuen Herrschaften. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Ereigniskette aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar ist. In einem Kellerversteck taucht der Mann der alten Haushälterin auf, die von den Kims aus der Familie gemobbt wurde. In der Folge vollzieht sich ein familiäres Inferno.

Spielfilm - Bong Joon-ho - Republik Korea (Süd) 2019, 127 Minuten, freigegeben ab 16 Jahre

Freitag, 26. März 2021, 20.00 Uhr
Ich, Daniel Blake

Ein 59-jähriger britischer Zimmermann erleidet kurz vor dem Rentenalter einen leichten Herzinfarkt und ist erstmals in seinem Leben auf staatliche Hilfe angewiesen. Beim Kampf mit Anträgen und Formularen lernt er eine alleinerziehende Mutter kennen, die ähnlich erniedrigende Erfahrungen mit der Bürokratie gemacht hat. Trotz komödiantischer Töne liegt die Stärke der Inszenierung im politischen Zorn, mit dem Regisseur Ken Loach die Herzlosigkeit der verwalteten Welt auf den Deregulierungswahn der Neokonservativen zurückführt. Biblische Anklänge in der Passionsgeschichte des Handwerkers sind dabei nicht zu übersehen. British Academy Film Award 2017: Bester britischer Film

Spielfilm - Ken Loach - Frankreich, Großbritannien 2016, 97 Minuten