Sonntagsgruß des Posaunenchors

Evangelische Kirche Gerolzhofen - YouTube-Kanal 
https://www.youtube.com/channel/UCOkXC-y_qix6pAC1gtH-oIQ/videos

 


Liebe Mitmenschen in nah und fern,

heute senden wir Ihnen aus dem Posaunenchor-HomeOffice den 46. Sonntagsgruß vom Posaunenchor Gerolzhofen...   
 


DU MEINE SEELE, SINGE
EG 302
 

https://youtu.be/Jjy7KdgElzg

 


1. Du meine Seele, singe, / wohlauf und singe schön /
Dem, welchem alle Dinge / zu Dienst und Willen stehn. /
Ich will den Herren droben / hier preisen auf der Erd; /
Ich will ihn herzlich loben, / solang ich leben werd.

3. Hier sind die starken Kräfte, / die unerschöpfte Macht; /
Das weisen die Geschäfte, / die seine Hand gemacht: /
Der Himmel und die Erde / mit ihrem ganzen Heer, /
Der Fisch unzähl'ge Herde / im großen wilden Meer.

5. Er weiß viel tausend Weisen, / zu retten aus dem Tod, /
Ernährt und gibet Speisen / zur Zeit der Hungersnot, /
Macht schöne rote Wangen / oft bei geringem Mahl; /
Und die da sind gefangen, / die reißt er aus der Qual.

 


Zum Sonntag „Kantate“ senden wir Ihnen das heutige Wochenlied „Du meine Seele, singe“.

Der Text ist von Paul Gerhardt (1653) und die Melodie von Johann Georg Ebeling (1666).
Unsere Tonaufnahme entstand bereits im Mai 2020 und die Fotos stammen vom Rundweg „Bachgeflüster“ bei Gerolzhofen.

Wie wohltuend wäre es für uns alle, wenn wir in dieser Lebenssituation in Gemeinschaft singen könnten, doch leider dürfen wir es auch in diesem zweiten Pandemiejahr immer noch nicht...
Nehmen Sie sich doch einfach die Zeit und singen Sie zu unserem Choral einfach Zuhause kräftig und laut mit... wenn Sie des Alleinsingens ungeübt sind, werden Sie sich wundern, wie leicht es Ihnen mit Posaunenchor-Begleitung fällt.
Das Singen und auch das Musizieren im Allgemeinen helfen uns, unser Denken neu auszurichten, denn während unsere, sich um unsere Sorgen und Ängste dauerkreisenden, Gedanken unterbrochen werden, hilft die Konzentration auf den Liedtext und die Melodie, unsere Seele zu reinigen. Und vielleicht gibt genau dieser kurze Augenblick der Unterbrechung Ihnen die nötige Kraft, auch den Herausforderungen der nächsten Tage und Wochen standzuhalten.

Bis zum Pfingstfest wünschen wir Ihnen allen eine gute und gesunde Zeit, passen Sie gut auf sich auf, erhalten Sie sich Ihre Fröhlichkeit
und bleiben Sie behütet!
Ihr „virtueller“ Posaunenchor Gerolzhofen


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 * * * *


Liebe Mitmenschen in nah und fern,

heute senden wir Ihnen aus dem Posaunenchor-HomeOffice den 45. Sonntagsgruß vom Posaunenchor Gerolzhofen...   
 
GOTT GAB UNS ATEM, DAMIT WIR LEBEN 
EG 432 - GL 468

https://youtu.be/pSVXAtMQIPI



1 Gott gab uns Atem, damit wir leben. / Er gab uns Augen, dass wir uns sehn. /

Gott hat uns diese Erde gegeben, / dass wir auf ihr die Zeit bestehn. /

Gott hat uns diese Erde gegeben, / dass wir auf ihr die Zeit bestehn. 


2 Gott gab uns Ohren, damit wir hören. / Er gab uns Worte, dass wir verstehn. /

Gott will nicht diese Erde zerstören. / Er schuf sie gut, er schuf sie schön. /

Gott will nicht diese Erde zerstören. / Er schuf sie gut, er schuf sie schön. 


3 Gott gab uns Hände, damit wir handeln. / Er gab uns Füße, dass wir fest stehn. /

Gott will mit uns die Erde verwandeln. / Wir können neu ins Leben gehn. /

Gott will mit uns die Erde verwandeln. / Wir können neu ins Leben gehn. 

 



Heute ist „Jubilate“... und auch wenn uns allen in diesem Jahr nicht zum Jubeln zumute sein wird, weil uns aktuell große Sorgen und Ängste begleiten und unsere Geduld gefühlt endlos auf die Probe gestellt wird, ist es umso wichtiger die Freude an den kleinen Dingen zu suchen und uns zur Hilfe und Stütze zu nehmen. Darum lassen Sie uns heute nach draußen gehen, uns an den Wundern der Schöpfung erfreuen, Gott dafür Dank sagen und Kraft tanken für die Herausforderung der nächsten Tage und Wochen.
 
Bitte passen Sie alle gut auf sich auf
und bleiben Sie behütet!
Ihr „virtueller“ Posaunenchor Gerolzhofen



Liebe Mitmenschen in nah und fern,
heute senden wir Ihnen den 44. Sonntagsgruß vom Posaunenchor Gerolzhofen...   
 
In dieser sehr ernsten Phase der Corona-Pandemie, in der uns aktuell große Sorgen und Ängste begleitenund uns zugleich immer mehr Geduld abverlangt wird, möge die Freude an den kleinen Dingen uns Hilfe und Stütze sein.
Den heutigen Choral haben wir bereits am 10.04.2020 anläßlich der Aufzeichnung der Osternacht 2020 aus dem Steigerwalddom in Gerolzhofen aufgenommen.  
 
 
Manchmal feiern wir mitten am Tag / ein Fest der Auferstehung.
Stunden werden eingeschmolzen, / und ein Glück ist da. (2x)
 
Manchmal feiern wir mitten im Wort / ein Fest der Auferstehung.

Sätze werden aufgebrochen, / und ein Lied ist da. (2x)
 
Manchmal feiern wir mitten im Streit / ein Fest der Auferstehung.

Waffen werden umgeschmiedet, / und ein Friede ist da. (2x)

 
Manchmal feiern wir mitten im Tun / ein Fest der Auferstehung.
Sperren werden übersprungen, / und ein Geist ist da. (2x)

 
 
Bitte passen SIE ALLE gut auf sich und damit AUF UNS ALLE auf
und bleiben Sie behütet!
Ihr Posaunenchor Gerolzhofen

Liebe Mitmenschen in nah und fern,  
 

 
zum Osterfest 2021 senden wir Ihnen unseren 41., 42. und 43. „Sonntags“Gruß...

Bereits zum zweiten Mal feiern wir Ostern unter Pandemiebedingungen...
vielerorts fallen die Präsenzgottesdienste aus und überall dort,
wo man so mutig ist, trotz der momentan sehr gefährlichen Lage
gemeinsame Gottesdienste zu feiern,
werden sicherlich auch viele Gemeindemitglieder vorsichtshalber den Gottesdiensten fern bleiben.

Für Sie ALLE haben wir musikalische Ostereier ins Osternest gelegt und hochgeladen...
 
Christ ist erstanden
EG 99 - GL 318
https://youtu.be/NXddJqwiNZE

 
Wir wollen alle fröhlich sein
EG 100 - GL 326

https://youtu.be/oUQYHh6ZgLQ


Die Musik zu diesen beiden Videos haben wir bereits am 10. April 2020 im Steigerwalddom in Gerolzhofen aufgenommen.
 
Auf, auf, mein Herz mit Freuden
EG 112 - leider nicht im GL
https://youtu.be/F1GA1broO9g


Die Musik zu diesem dritten Video ist ebenfalls bereits im Jahr 2020 entstanden...
das war unser allererstes Mal im Posaunenchor-HomeOffice!

Wir wünschen Ihnen/Euch allen ein gesegnetes Osterfest!

Der Herr ist auferstanden!
Er ist wahrhaftig auferstanden!
Halleluja!

„Es ist das Befreiende von Karfreitag und Ostern,
daß die Gedanken weit über das persönliche Geschick hinaus gerissen werden zum letzten Sinn
alles Lebens, Leidens und Geschehens überhaupt 
und daß man eine große Hoffnung faßt.“
... nach Dietrich Bonhoeffer

Bitte bleiben Sie / bleibt Ihr behütet! 


Ihr Posaunenchor Gerolzhofen

 


Liebe Mitmenschen in nah und fern,  
 

 
zum Karfreitag senden wir Ihnen unseren 40. „Sonntags“Gruß...

O HAUPT VOLL BLUT UND WUNDEN
 
https://youtu.be/bcrYMUSGa_0

 

O Haupt voll Blut und Wunden,
voll Schmerz und voller Hohn,
o Haupt, zum Spott gebunden
mit einer Dornenkron,
o Haupt, sonst schön gezieret
mit höchster Ehr und Zier,
jetzt aber hoch schimpfieret:
gegrüßet seist du mir!

Die Musik zu diesem Video haben wir bereits am 10. April 2020 im Steigerwalddom in Gerolzhofen aufgenommen.

Die für Karfreitag um 15.00 Uhr bei uns in der Erlöserkirche geplante musikalische Andacht zur Sterbestunde fällt leider aus.


Bitte bleiben Sie / bleibt Ihr behütet! 
Ihr Posaunenchor Gerolzhofen


 

Liebe Mitmenschen in nah und fern,  
 
heute senden wir Ihnen aus dem Posaunenchor-HomeOffice unseren 39. Sonntagsgruß...
Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht - 2021

https://youtu.be/DXfpWFoK_gI

 


Die Melodie und den Text zum Mitsingen finden Sie im Gotteslob / GL 450 und auch im Liederheft für die Gemeinde "Kommt, atmet auf" / KAA 056.
Diesmal ein Kanon, er stammt von Joseph Jacobsen, der es 1935 in einem Gesangbuch veröffentlichte, das hebräische, jiddische und deutsche Lieder enthielt...

Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht,
es hat Hoffnung und Zukunft gebracht,
es gibt Trost, es gibt Halt in Bedrängnis, Not und Ängsten,
ist wie ein Stern in der Dunkelheit.

 


 
Ein Jahr gibt es ihn nun schon, den SONNTAGSGRUSS vom Posaunenchor Gerolzhofen.
Wenige Stunden vor dem ersten Lockdown haben wir uns in unserer Kirche getroffen, um einige Choräle einzuspielen.

Unserem geistlichen Auftrag entsprechend, „Musizieren zum Lobe Gottes und den Menschen zur Freude!“ senden wir Ihnen seither Choräle zur ErMUTigung zu.


Werfen Sie einen Blick in unsere Kirche und sehen Sie hier, wie alles begann...
Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht - 2020

https://youtu.be/KDvK-juH_1k

 


Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft für die großen Herausforderungen in diesen Tagen,

Zeit zum Innehalten, Durchatmen und Nachdenken,

Vertrauen in Ihnen nahestehende Personen und

Mut, sich auch über Sorgen und Gefühle auszutauschen,

viel Geduld im Umgang mit anderen, aber vor allem auch mit sich selbst.
 
Bitte bleiben Sie / bleibt Ihr behütet! 

Ihr "virtueller" Posaunenchor Gerolzhofen


 

Liebe Mitmenschen in nah und fern,  
sicherlich haben Sie sich/habt Ihr Euch schon mal gefragt,

wie unsere Videos entstehen.

 

Die Antwort gibt es nun 

im BR in der Frankenschau zu sehen...

 

https://www.ardmediathek.de/br/video/frankenschau-aktuell/posaunenchor-produziert-musikalischen-gruss/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzY2NGZkNDIyLTU1Y2MtNDE0MC1iNDE5LWEzNzBhNzliMWUxYQ/

 

und im BR-Radio zu hören...

 

https://www.br.de/nachrichten/bayern/posaunenchor-gerolzhofen-online-durch-den-lockdown,SR5VXx6

 

Herzliche Grüße

von Ihrem/Eurem "virtuellen" Posaunenchor Gerolzhofen

_________________________

 

Liebe Mitmenschen in nah und fern,  
 
heute senden wir Ihnen aus dem Posaunenchor-HomeOffice unseren 38. Sonntagsgruß...

Ich seh empor zu den Bergen 

 

 

https://youtu.be/OEusd9RJc70

 

 

Da viele von uns und Ihnen/Euch dieser Tage von Urlaub träumen,

senden wir Ihnen diesen musikalischen Videogruß.

 

Der Text des Liedes bezieht sich auf Psalm 121...

 

Ich seh empor zu den Bergen

voller Sehnsucht: Wo ist Hilfe?

Mein Beistand kommt von dem Einen.

Alle Welt liegt in seiner Hand.

 

Vertrauen und Trost sind in diesen Tagen besonders wertvoll.

Je länger die pandemische Lage anhält, desto mehr sehnen wir uns danach.

 

Bitte bleiben Sie / bleibt Ihr behütet! 


Ihr "virtueller" Posaunenchor Gerolzhofen


Liebe Mitmenschen in nah und fern,  
 
heute senden wir Ihnen aus dem Posaunenchor-HomeOffice unseren 37. Sonntagsgruß...
Ach bleib mit deiner Gnade EG 347 und GL 436.
 


Den Text hat Josua Stegmann 1627 geschrieben.
Alle sechs Strophen beginnen mit „Ach bleib mit deiner/m ... bei uns“
und bitten um Gottes Gnade, Wort, Glanz, Segen, Schutz und Treue.

Die Melodie stammt von Melchior Vulpius und wird auch zu „Christus, der ist mein Leben“ (EG 516)
und „Nun schreib ins Buch des Lebens“ (EG 207) gesungen.
Im Gotteslob finden wir die Melodie auch beim Lied „Beim letzten Abendmahle“ (GL 282).


Fotografiert haben wir am Winterwochenende (13./14. Februar 2021).
 

Freuen Sie sich jetzt auf dieses ökumenische Kirchenlied
und seien Sie gegrüßt mit Stegmanns sechster (im GL fünfter) Strophe...

Ach bleib mit Deiner Treue /
bei uns, mein Herr und Gott; /
Beständigkeit verleihe, /
hilf uns aus aller Not.
 

Bleiben Sie behütet! 

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen

Liebe Mitmenschen in nah und fern,  

 
heute senden wir Ihnen mit unserem 36. Sonntagsgruß, ein Lied mit einer schlichten und klaren Melodieund einem einfachen, aber nicht weniger starken Text.Es ist eines der ersten neueren Kirchenlieder und wurdein den Fünfzigerjahren in den Niederlanden auf Kirchentagen bekannt.  
 
Sie finden es im EG 199 und in einigen Bistümern auch im Gotteslob.        
 
 
 
Gott hat das erste Wort.
Es schuf aus Nichts die Welten
und wird allmächtig gelten
und gehn von Ort zu Ort.  
 
Gott hat das erste Wort.
Eh wir zum Leben kamen,
rief er uns schon mit Namen
und ruft uns fort und fort.  
 
Gott hat das letzte Wort,
das Wort in dem Gerichte
am Ziel der Weltgeschichte,
dann an der Zeiten Bord.  
 
Gott hat das letzte Wort.
Er wird es neu uns sagen
dereinst nach diesen Tagen
im ewgen Lichte dort. 

 
Gott steht am Anbeginn
und er wird alles enden.
In seinen starken Händen
liegt Ursprung, Ziel und Sinn. 
 

 
 
 
 

Bleiben Sie behütet! 

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen

Liebe Mitmenschen in nah und fern,
 
heute senden wir Ihnen unseren 35. Sonntagsgruß.
 
Zum Pfingstfest 2018 trafen sich die Posaunenchöre CVJM Detmold und Heiligenkirchen und der Posaunenchor Gerolzhofen in Detmold und erlebten dort ein wunderschönes Bläserwochenende mit intensiven Probenphasen, gemeinsamen Wanderungen und Besichtigungen und beglückenden geselligen Momenten.
Den Abschluss bildete am Pfingstmontag eine gemeinsame Bläsermatinee, bei der auch die heutige Tonaufnahme entstanden ist.
 
Die Fotographien wurden im Corona-Jahr 2020 im Gerolzhöfer Umland aufgenommen.
 
 
Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt
EG 615 / GL 383
 
https://youtu.be/w4rjW61jpu4


 
Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt damit ich lebe
(lebe, hallelujah)
Ich lobe meinen Gott, der mir die Fesseln löst damit ich frei bin
(frei bin, hallelujah)

Kehrvers:
Ehre sei Gott auf der Erde
In allen Straßen und Häusern
Die Menschen werden singen
Bis das Lied zu Himmel steigt
Ehre sei Gott und den Menschen Frieden
Ehre sei Gott und den Menschen Frieden
Ehre sei Gott und den Menschen Frieden
Frieden auf Erden
 
Ich lobe meinen Gott, der mir den neuen Weg weist, damit ich handle
(handle, hallelujah)
Ich lobe meinen Gott, der mir mein Schweigen bricht, damit ich rede
(rede, hallelujah)

Kehrvers: 
Ehre sei Gott...

Ich lobe meinen Gott, der mir die Tränen trocknet, damit ich lache
(lache, hallelujah)
Ich lobe meinen Gott, der meine Angst vertreibt, damit ich atme
(atme hallelujah)

Kehrvers:
Ehre sei Gott...
 
 
Bleiben Sie behütet! 
Ihr Posaunenchor Gerolzhofen


Liebe Mitmenschen in nah und fern,

 

heute senden wir Ihnen schon unseren 34. Sonntagsgruß vom Posaunenchor Gerolzhofen,

entstanden im Posaunenchor HomeOffice.

 

Vor uns allen liegen schwere Wochen, vielleicht sogar Monate... ein Freund sagte neulich,

"was auch immer diese Zeit bringen mag. Wir haben ja die Zusage, dass wir nie tiefer fallen als in Gottes Hand." 

 

Bitte singen Sie daher voller Vertrauen und Hoffnung mit uns...

 

 

https://youtu.be/-FUHtq0S1bs

 

 

1. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns auf unsern Wegen.
Sei Quelle und Brot in Wüstennot,
sei um uns mit deinem Segen,
sei Quelle und Brot in Wüstennot,
sei um uns mit deinem Segen.

2. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns in allem Leiden.
Voll Wärme und Licht im Angesicht,
sei nahe in schweren Zeiten,
voll Wärme und Licht im Angesicht,
sei nahe in schweren Zeiten.

3. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns vor allem Bösen.
Sei Hilfe, sei Kraft, die Frieden schafft,
sei in uns, uns zu erlösen,
sei Hilfe, sei Kraft, die Frieden schafft,
sei in uns, uns zu erlösen.

4. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns durch deinen Segen.
Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt,
sei um uns auf unsern Wegen,
dein Heiliger Geist, der Leben verheißt,
sei um uns auf unsern Wegen.

 

 

... und bleiben Sie behütet! 

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen


Liebe Mitmenschen in nah und fern,

 

zum Jahreswechsel senden wir Ihnen unseren 33. Sonntagsgruß vom Posaunenchor Gerolzhofen,

diesmal wieder aus dem Posaunenchor HomeOffice...

 

MÖGE DIE STRASSE UNS ZUSAMMENFÜHREN

 

https://www.youtube.com/watch?v=2kMa1mWqWXs

 

Hinter uns allen liegt ein Kräfte zehrendes, Aufmerksamkeit forderndes und auch ängstigendes Jahr 2020 und die meisten von uns sehnen sich in diesen von Sorgen und Skepsis geprägten Tagen nach anderen Zeiten, und sehen dem neuen Jahr 2021 voller Hoffnung entgegen.

Damit sich diese Hoffnung aber auch erfüllen kann, muss jeder Einzelne von uns, an jedem einzelnen Tag, an der Pandemiebekämpfung mitwirken... Und so schicken wir Ihnen heute diese Irischen Segenswünsche, wo es um die Hoffnung geht, sich eines Tages wieder zu sehen.

Bis dahin müssen sicherlich noch viele Wege gegangen werden, Wege die uns trennen, einige für immer, viele hoffentlich nur für kurze Zeit. Wir wissen nie, wohin der nächste Weg führen wird...

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen / Euch ein gnädigliches Jahr 2021

und bleibt / bleiben Sie behütet!

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen