Sonntagsgruß des Posaunenchors

Liebe Mitmenschen in nah und fern,  
 
heute senden wir Ihnen aus dem Posaunenchor-HomeOffice unseren 37. Sonntagsgruß...
Ach bleib mit deiner Gnade EG 347 und GL 436.
 


Den Text hat Josua Stegmann 1627 geschrieben.
Alle sechs Strophen beginnen mit „Ach bleib mit deiner/m ... bei uns“
und bitten um Gottes Gnade, Wort, Glanz, Segen, Schutz und Treue.

Die Melodie stammt von Melchior Vulpius und wird auch zu „Christus, der ist mein Leben“ (EG 516)
und „Nun schreib ins Buch des Lebens“ (EG 207) gesungen.
Im Gotteslob finden wir die Melodie auch beim Lied „Beim letzten Abendmahle“ (GL 282).


Fotografiert haben wir am Winterwochenende (13./14. Februar 2021).
 

Freuen Sie sich jetzt auf dieses ökumenische Kirchenlied
und seien Sie gegrüßt mit Stegmanns sechster (im GL fünfter) Strophe...

Ach bleib mit Deiner Treue /
bei uns, mein Herr und Gott; /
Beständigkeit verleihe, /
hilf uns aus aller Not.
 

Bleiben Sie behütet! 

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen

Liebe Mitmenschen in nah und fern,  

 
heute senden wir Ihnen mit unserem 36. Sonntagsgruß, ein Lied mit einer schlichten und klaren Melodieund einem einfachen, aber nicht weniger starken Text.Es ist eines der ersten neueren Kirchenlieder und wurdein den Fünfzigerjahren in den Niederlanden auf Kirchentagen bekannt.  
 
Sie finden es im EG 199 und in einigen Bistümern auch im Gotteslob.        
 
 
 
Gott hat das erste Wort.
Es schuf aus Nichts die Welten
und wird allmächtig gelten
und gehn von Ort zu Ort.  
 
Gott hat das erste Wort.
Eh wir zum Leben kamen,
rief er uns schon mit Namen
und ruft uns fort und fort.  
 
Gott hat das letzte Wort,
das Wort in dem Gerichte
am Ziel der Weltgeschichte,
dann an der Zeiten Bord.  
 
Gott hat das letzte Wort.
Er wird es neu uns sagen
dereinst nach diesen Tagen
im ewgen Lichte dort. 

 
Gott steht am Anbeginn
und er wird alles enden.
In seinen starken Händen
liegt Ursprung, Ziel und Sinn. 
 

 
 
 
 

Bleiben Sie behütet! 

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen

Liebe Mitmenschen in nah und fern,
 
heute senden wir Ihnen unseren 35. Sonntagsgruß.
 
Zum Pfingstfest 2018 trafen sich die Posaunenchöre CVJM Detmold und Heiligenkirchen und der Posaunenchor Gerolzhofen in Detmold und erlebten dort ein wunderschönes Bläserwochenende mit intensiven Probenphasen, gemeinsamen Wanderungen und Besichtigungen und beglückenden geselligen Momenten.
Den Abschluss bildete am Pfingstmontag eine gemeinsame Bläsermatinee, bei der auch die heutige Tonaufnahme entstanden ist.
 
Die Fotographien wurden im Corona-Jahr 2020 im Gerolzhöfer Umland aufgenommen.
 
 
Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt
EG 615 / GL 383
 
https://youtu.be/w4rjW61jpu4


 
Ich lobe meinen Gott, der aus der Tiefe mich holt damit ich lebe
(lebe, hallelujah)
Ich lobe meinen Gott, der mir die Fesseln löst damit ich frei bin
(frei bin, hallelujah)

Kehrvers:
Ehre sei Gott auf der Erde
In allen Straßen und Häusern
Die Menschen werden singen
Bis das Lied zu Himmel steigt
Ehre sei Gott und den Menschen Frieden
Ehre sei Gott und den Menschen Frieden
Ehre sei Gott und den Menschen Frieden
Frieden auf Erden
 
Ich lobe meinen Gott, der mir den neuen Weg weist, damit ich handle
(handle, hallelujah)
Ich lobe meinen Gott, der mir mein Schweigen bricht, damit ich rede
(rede, hallelujah)

Kehrvers: 
Ehre sei Gott...

Ich lobe meinen Gott, der mir die Tränen trocknet, damit ich lache
(lache, hallelujah)
Ich lobe meinen Gott, der meine Angst vertreibt, damit ich atme
(atme hallelujah)

Kehrvers:
Ehre sei Gott...
 
 
Bleiben Sie behütet! 
Ihr Posaunenchor Gerolzhofen


Liebe Mitmenschen in nah und fern,

 

heute senden wir Ihnen schon unseren 34. Sonntagsgruß vom Posaunenchor Gerolzhofen,

entstanden im Posaunenchor HomeOffice.

 

Vor uns allen liegen schwere Wochen, vielleicht sogar Monate... ein Freund sagte neulich,

"was auch immer diese Zeit bringen mag. Wir haben ja die Zusage, dass wir nie tiefer fallen als in Gottes Hand." 

 

Bitte singen Sie daher voller Vertrauen und Hoffnung mit uns...

 

 

https://youtu.be/-FUHtq0S1bs

 

 

1. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns auf unsern Wegen.
Sei Quelle und Brot in Wüstennot,
sei um uns mit deinem Segen,
sei Quelle und Brot in Wüstennot,
sei um uns mit deinem Segen.

2. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns in allem Leiden.
Voll Wärme und Licht im Angesicht,
sei nahe in schweren Zeiten,
voll Wärme und Licht im Angesicht,
sei nahe in schweren Zeiten.

3. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns vor allem Bösen.
Sei Hilfe, sei Kraft, die Frieden schafft,
sei in uns, uns zu erlösen,
sei Hilfe, sei Kraft, die Frieden schafft,
sei in uns, uns zu erlösen.

4. Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott,
sei mit uns durch deinen Segen.
Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt,
sei um uns auf unsern Wegen,
dein Heiliger Geist, der Leben verheißt,
sei um uns auf unsern Wegen.

 

 

... und bleiben Sie behütet! 

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen


Liebe Mitmenschen in nah und fern,

 

zum Jahreswechsel senden wir Ihnen unseren 33. Sonntagsgruß vom Posaunenchor Gerolzhofen,

diesmal wieder aus dem Posaunenchor HomeOffice...

 

MÖGE DIE STRASSE UNS ZUSAMMENFÜHREN

 

https://www.youtube.com/watch?v=2kMa1mWqWXs

 

Hinter uns allen liegt ein Kräfte zehrendes, Aufmerksamkeit forderndes und auch ängstigendes Jahr 2020 und die meisten von uns sehnen sich in diesen von Sorgen und Skepsis geprägten Tagen nach anderen Zeiten, und sehen dem neuen Jahr 2021 voller Hoffnung entgegen.

Damit sich diese Hoffnung aber auch erfüllen kann, muss jeder Einzelne von uns, an jedem einzelnen Tag, an der Pandemiebekämpfung mitwirken... Und so schicken wir Ihnen heute diese Irischen Segenswünsche, wo es um die Hoffnung geht, sich eines Tages wieder zu sehen.

Bis dahin müssen sicherlich noch viele Wege gegangen werden, Wege die uns trennen, einige für immer, viele hoffentlich nur für kurze Zeit. Wir wissen nie, wohin der nächste Weg führen wird...

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen / Euch ein gnädigliches Jahr 2021

und bleibt / bleiben Sie behütet!

Ihr Posaunenchor Gerolzhofen