Hygienehinweise für unser Gemeindezentrum

Falls Sie an sich typische Krankheitssymptome wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Halsschmerzen bemerken, bitten wir Sie, dem Gemeindezentrum fernzubleiben, ebenso, wenn Sie wegen mit einem bestätigt mit COVID-19 Kontakt hatten. (Ausnahme: medizinisches Personal, das infizierte Personen betreut).

 

Zur Handhygiene stehen Ihnen in den Toiletten Seife, Einmalhandtücher und Handdesinfektionsmittel zur Verfügung, ebenso ein Spender für Handdesinfektionsmittel im Foyer.

Berührungen sollen vermieden und die Hände vom Gesicht ferngehalten werden. Husten und Niesen Sie bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch. Gebrauchte Taschentücher sind in den Treteimern, die in den Toiletten zur Verfügung stehen, zu entsorgen.

Für unsere Gottesdienste gilt: Sie können ohne Anmeldung kommen. Die Besucherzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

Bitte halten Sie untereinander einen Abstand von 1,5 Metern.
Diese Verpflichtung gilt nicht für alle, die
a) in einer Hausgemeinschaft zusammen leben
b) Ehegatten, Lebenspartner oder Partner in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft sind
c) Verwandte in gerader Linie oder Geschwister sind
d) als Angehörige eines weiteren Hausstandes in ständigem Kontakt sind.

Tragen Sie im Gebäude Gesichtsmasken als Mund- und Nasenschutz, die Sie bei Bedarf von uns erhalten können. Sie können sie abnehmen, wenn Sie ihren Sitzplatz erreicht haben und einen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Hausgemeinschaften einhalten. Sollten sie enger sitzen, wird das Tragen einer Gesichtsmaske weiterhin empfohlen.
Davon ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und Menschen mit Behinderung oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die das Tragen von Mund-/Nasenschutz unmöglich machen (ärztlicher Nachweis erforderlich).

Gemeindegesang ist ohne Einschränkung erlaubt.

Für alle übrigen Veranstaltungen gilt die 3G-Regel. Es dürfen nur Personen teilnehmen, die geimpft, genesen oder getestet sind. Bitte bringen Sie Nachweise zur Einsicht mit. Die Kirchengemeinde hält Schnelltests bereit, die unter Aufsicht durchgeführt den notwendigen Nachweis erbringen. Es wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern empfohlen. Kann dieser nicht eingehalten werden, wird empfohlen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Davon ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und Schüler, die in der Schule laufend getestet werden.

Diese Regelungen geben die derzeit geltenden gesetzlichen und kirchlichen Vorgaben wieder. Vielen Dank für Ihr Verständnis!